Zum Soroptimist Club Burgdorf


Soroptimist International (SI) ist die weltweit grösste Organisation berufstätiger Frauen. Soroptimist International hat als Nichtregierungsorganisation (NGO) Allgemeinen Konsultativstatus bei ECOSOC, dem Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen, und ist mit Repräsentantinnen bei verschiedenen UN-Unterorganisationen in New York, Genf, Wien und Paris vertreten. Momentan ist SI in 123 Ländern der Erde mit 93 000 Mitgliedern in über 3.000 Clubs vertreten.
SI ist in vier Föderationen unterteilt, wobei der Club Burgdorf zur Europäischen Union (SI/E) gehört, die in 26 Unionen und Einzelclubs unterteilt und mit rund 1.092 Clubs und fast 32.000 Mitgliedern in 62 Ländern vertreten ist.

Der Club Burgdorf wurde 1965 als zwanzigster Club der Union Schweiz gegründet.

Die Gründung des Clubs Burgdorf geht auf die Initiative von Simone Friedli und Martha Hofer zurück, die beide von Soroptimist gehört hatten und von der Idee, dass berufstätige Frauen sich vernetzen und sich karitativ betätigen sollten, begeistert waren. Unter anderem trafen sie auch Doris von Ballmoos "auf der Strasse", wie sich die spätere Gründungspräsidentin erinnert, erzählten ihr von ihrem Vorhaben und fragten sie, ob sie nicht auch Interesse hätte. Sie sei zuerst ein wenig skeptisch gewesen, berichtet Doris von Ballmoos: "Ich habe natürlich auch kritische Fragen gestellt."

Dass jemand nicht nur "Ja" oder "Nein" sagte, sondern gleich auch noch weiterdachte, beeindruckte Simone Friedli und Martha Hofer und so klopften sie wenig später wieder bei Doris von Ballmoos an und fragten sie gerade heraus, ob sie nicht Gründungspräsidentin von Soroptimist Burgdorf werden wolle. "Ich muss zugeben, dass ich mich geschmeichelt fühlte, einen neuen Verein aufzubauen. Ausserdem gefiel mir die Idee gut, die hinter Sorop steht."

Doris von Ballmoos setzte sich mit der Präsidentin von Soroptimist Bern und mit der damaligen Unionspräsidentin in Verbindung, um alles Notwendige für die Gründung zu erfahren und vorzubereiten.

Anfangs Dezember 1965 - noch vor der Einführung des Frauenstimmrechts - wurde der Club Burgdorf, der ungefähr zwanzig Mitglieder zählte, im Beisein von über hundert Leuten gegründet. Der Ort der Gründung, das Restaurant Stadthaus in der Burgdorfer Oberstadt, ist bis heute Versammlungsort der Sorores geblieben, die sich einmal monatlich treffen.

Der Club Burgdorf engagiert sich bei sozialen Projekten sowohl auf internationaler Ebene ( wie beim Wasser-Projekt "Soroptimists go for Water" der Europäischen Föderation 2008 - 2010, an dem sich alle europäischen Clubs beteiligen), wie auch auf nationaler und regionaler Ebene - siehe auch unter Aktuelle Projekte.

Zur Geschichte von Soroptimist International und der Union Suisse